Kurzportrait

Der Wasserverband Lingener Land wurde am 05.08.1965 als Wasserbeschaffungsverband gegründet. Er ist ein Wasser- und Bodenverband nach dem Wasserverbandsgesetz – WVG und somit eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Organe des Verbandes bilden der Vorstand und die Verbandsversammlung. Ferner hat der Verband einen Geschäftsführer, der für die laufende Verwaltung zuständig ist.

 

Lage des WV Lingener Land in Niedersachsen

Mitglieder wurden nach und nach die Gemeinden im südlichen Emsland. Heute versorgt der Wasserverband die Samtgemeinden Freren, Lengerich, Spelle, die Gemeinde Emsbüren ohne Ahlde und die Ortsteile der Stadt Lingen (Ems). Der Wasserbedarf von rund 7,1 Millionen Kubikmetern wird durch die Wasserwerke Grumsmühlen und Darme sichergestellt. Die Trinkwasserversorgung für die rund 70.000 Einwohner mit den öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen erfolgt durch das Wasserwerk Grumsmühlen. Das Wasserwerk Darme versorgt über ein eigenes Leitungsnetz die Großbetriebe im Industriepark Lingen-Süd mit Brauchwasser.

Durch die Übernahme der Abwasserbeseitigung - Schmutzwasser zum 01.01.1999 von den Samtgemeinden Freren, Lengerich und Spelle sowie der Gemeinde Emsbüren hat der Verband eine weitere wichtige Aufgabe übernommen. Nach der Aufstellung und Umsetzung eines gemeindeübergreifenden Abwasserbeseitigungskonzepts wird das Abwasser heute in 4 verbandseigenen Kläranlagen sowie einer Betriebskläranlage gereinigt. An das Abwassernetz sind rund 11.800 Haushalte und Betriebe angeschlossen. Es besteht aus 410 Kilometer langen Abwasserkanälen und Druckrohrleitungen mit 118 Pumpwerken. Aufgrund der positiven Erfahrungen übertrugen die Gemeinden 2012 auch den Betrieb und die Unterhaltung für die Regenwasserkanalisation auf den Verband. Die Anlagen umfassen 205 Kilometer Regenwasserkanäle und 59 Regenrückhaltebecken.

Im Sommer 2004 bezog der Wasserverband sein neues Verbandsgebäude in Lingen-Darme. Hierdurch konnten die entsprechenden Einrichtungen, die vorher an unterschiedlichen Standorten angesiedelt waren, zusammengeführt werden.

Als zukunftsorientiertes Unternehmen nimmt der Wasserverband regelmäßig an Benchmarking-Projekten (lernen vom Besten) teil und ist nach ISO 9001-Qualitätsmanagementsystem und ISO 50001-Energiemanagement zertifiziert.

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts kann der Wasserverband Lingener Land die öffentliche Daseinsvorsorge als kundennaher Partner auf dem wichtigen Sektor der Siedlungswasserwirtschaft effizient erfüllen und eine auf Nachhaltigkeit gerichtete Arbeit betreiben. Sein Handeln wird nicht durch Gewinnmaximierung bestimmt, sondern durch die Sicherung der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung zu sozial verträglichen Preisen.

Der Standort in 49809 Lingen (Ems), Am Darmer Wasserwerk 1 mit dem Verbandsgebäude, Wasserwerk und Bauhof
Der Standort in 49809 Lingen (Ems), Am Darmer Wasserwerk 1 mit dem Verbandsgebäude, Wasserwerk und Bauhof