Sie sind hier: Startseite  > Service > Aktuelles > Weltwassertag
Weltwassertag 2022
Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“

Der Weltwassertag am 22. März, zu dem die Vereinten Nationen seit 1992 aufrufen, erinnert alljährlich an die Besonderheiten von Wasser als der essenziellsten Ressource allen Lebens. Der Weltwassertag 2022 steht unter dem Motto "Groundwater: Making the Invisible Visible" – "Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz". Mit diesem Jahresthema soll weltweit auf die Bedeutung unseres Grundwassers aufmerksam gemachen werden.

Der Wasserverband möchte hierzu auf das Projekt „Emslandplan 2.0 - Nachhaltiges Wassermanagement in die Fläche bringen“ aufmerksam machen, das der Landkreis Emsland und der Dachverband der Wasserwirtschaft im Emsland gemeinsam 2021 umgesetzt haben. Bei dem Projekt geht es um Fragen wie Wasser in der Fläche zurückgehalten, wie der Abfluss von Wasser verringert und wie Grundwasserstände angereichert werden können.

In der Vergangenheit stand häufig die Entwässerung der Landschaft im Vordergrund. So wurden im Zuge des Emslandplans aus den 1950er-Jahren zahlreiche Gewässer durch Meliorationsmaßnahmen zu gradlinigen Abflusskanälen ausgebaut und neue angelegt. Diese Maßnahmen hatten aus damaliger Sicht durchaus ihre Berechtigung, wirken sich heute jedoch infolge des Klimawandels negativ auf die Grundwasserneubildung aus.

Die Ergebnisse des Projekts „Emslandplan 2.0“ sind in einem Abschlussbericht inklusive eines Handlungsleitfadens zur Planung und Umsetzung lokaler Wassermengenmanagementkonzepte zusammengefasst und stehen auf der Internetseite des Landkreises Emsland unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.emsland.de/wirtschaft-struktur/klimaschutz/umwelt-und-natur/emslandplan-20/emslandplan-20-nachhaltiges-wassermengenmanagement-die-flaec.html

Ein gutes Beispiel für eine gelungene Maßnahme ist der naturnahe Ausbau des Lingener Mühlenbaches und Langener Baches beim Wasserwerk Grumsmühlen in der Gemeinde Langen. Auf einer Länge von insgesamt rund 1,8 km wurden die Gewässer in einer Gemeinschaftsaktion mit dem Unterhaltungs- und Landschaftspflegeverband Nr. 95 „Ems I“ umgestaltet. Neben einer ökologischen Aufwertung der Fließgewässer erfolgt durch den verzögerten Wasserabfluss auch eine verbesserte Grundwasserneubildung.

Der Lingener Mühlenbach vor der Umbaumaßnahme

Der Lingener Mühlenbach nach der Umbaumaßnahme